Einsatz energieeffizienter Pumpen (Wasserver- und Abwasserentsorgung)

Die geplante Effizienzmaßnahme zielt auf die energetische Ertüchtigung einer Brunnenanlage zur Trinkwasserförderung ab. Dabei sollen die bestehenden Förderpumpen durch Hocheffizienzaggregate mit entsprechender Frequenzregelung ausgetauscht und auf ein optimiertes Einspeisekonzept ausgelegt werden. Zusätzlich sollen die Pumpensteigrohre im Querschnitt vergrößert und die Leitungsführung zur Reduzierung des Strömungswiderstandes umgebaut werden. Insgesamt sollen so der Energiebedarf für die Förderung des Brunnenwassers um 38% reduziert und Stromeinsparungen über eine Laufzeit von 10 Jahren in Höhe von 740 MWh erzielt werden.