Effizienzsteigerung durch anaerobe Vorbehandlung industriellen Abwassers (Wasserver- und Abwasserentsorgung)

Die geplante Effizienzmaßnahme zielt auf die Erweiterung der anaeroben Abwasservorbehandlung einer kommunalen Kläranlage ab. Aufgrund gestiegener Zulauffrachten eines industriellen Einleiters reicht die Kapazität der bestehenden Vergärungsreaktoren nicht mehr aus, so dass ein Teilstrom des industriellen Abwassers energieintensiv in der Belebungsstufe gereinigt werden muss. Durch die Erweiterung der bestehenden Vergärungsreaktoren soll zukünftig die gesamte Abwassermenge des industriellen Einleiters anaerob behandelt werden und somit Strom für die Belüftung in der Belebungsstufe eingespart sowie durch das zusätzlich produzierte Biogas Strom erzeugt werden. Über die Nutzungsdauer von 10 Jahren sollen daher 3.357 MWh an Strom eingespart werden.